Verschiebung des 47. Marketing Tages auf 2021

Deutscher Marketing Tag wird wegen Corona -Pandemie auf 2021 verschoben 

Düsseldorf, 3. Juni 2020 - Der 47. Deutsche Marketing Tag wird nicht wie geplant Ende dieses Jahres in Berlin stattfinden, sondern auf nächstes Jahr verschoben. Das haben die drei Veranstalter der deutsche Marketing Verband, des Management Form und die absatzwirtschaft entschieden. Grund dafür sind die Einschränkungen infolge der Corona-Pandemie, die eine Durchführung als Präsenzveranstaltung und Networking-Event so wie in der Vergangenheit nicht erlauben. 

"Der Deutsche Marketing Tag lebt von den persönlichen Begegnungen und dem direkten Austausch der Teilnehmer", sagt Ariane Werks, Geschäftsführerin des Deutschen Marketing Verbands. "Hier trifft sich die Branche einmal im Jahr, um aktuelle Trends zu präsentieren und zu diskutieren sowie neue Kontakte zu knüpfen und alte wiederaufzufrischen. Stand heute wir dies der bisherigen Form nicht möglich sein. Die Verschiebung auf nächstes Jahr ist uns nicht leichtgefallen, aber die Gesundheit von Teilnehmern und Referenten hat für uns oberste Priorität."

"Die Unsicherheit, ob und in welcher Form der Deutsche Marketing Tag in diesem Jahr überhaupt durchzuführen gewesen wäre, war am Ende ausschlaggebend", sagt Oliver Voigt, Geschäftsführer der Handelsblatt Media Group. "Wir haben unterschiedliche Optionen geprüft, sind aber gemeinsam zu dem Schluss gekommen, dass diese der Veranstaltung einen völlig anderen Charakter gegeben hätten. Ich bin deshalb überzeugt, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben, auch wenn wir die Verschiebung sehr bedauern." 

Die Veranstalter wollen die Zeit nutzen, Konzept und Ablauf des Deutsche Marketing Tags zu überarbeiten und an die neuen Gegebenheiten anzupassen.