Neujahrsempfang 2018

Raumfabrik gewinnt 9. Marketing-Preis Münster/Osnabrück - Auszeichnung für exzellentes Innovationsmanagement, Netzwerkgedanke und Weiterentwicklung von Dienstleistungsangeboten

 

So darf ein Jahr gerne beginnen: Ein festlicher Abend, gut gelaunte Gäste, ein sympathischer Preisträger, hervorragende Unterhaltung und ein köstliches Menü mit musikalischer Begleitung. Über 200 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft erlebten einen großartigen Neujahrsempfang 2018 im Speicher 10 in Münster. Eine Frage stand schon zu Beginn im Raum: „Wer gewinnt den 9. Marketing-Preis Münster/Osnabrück?“ 

Durch den Abend führte wieder gewohnt smart das Moderatoren-Duo Thomas Hans und Albert Hirsch - ein eingespieltes Team, das die Vorzüge einer Club-Mitgliedschaft betonte und launig um weitere Mitglieder warb: „Vor neun Jahren haben wir den ersten Neujahrsemfang gefeiert, damals zählte der Club 200 Mitglieder. 500 Mitglieder sind das nächste Ziel!“

Dass sich eine Mitgliedschaft lohnt, mussten die beiden gar nicht sonderlich betonen: Mit 14 attraktiven Veranstaltungen rund um das Marketing stellten sie das Clubprogramm des neuen Jahres vor. Und verwiesen auf einen besonderen Geburtstag: „Der Marketing-Club Münster/Osnabrück wird 50! Im September werden wir uns hier, im Speicher 10, wieder treffen und 50 Jahre Netzwerkfreundschaft feiern“, kündigte Hans eine große Jubiläumsfeier an. „Zu diesem besonderen Geburtstag richten wir am 13. September erstmals in Münster den Marketing Innovation Day des Deutschen Marketing Verbands aus, einen eintägigen Kongress, bei dem Wissen auf Innovation auf Praxis trifft.“

Doch wessen exzellente Marketing-Leistung wird denn nun mit dem 9. Marketing-Preis ausgezeichnet? Die Antwort ließ auf sich warten, denn Laudator Professor Dr. Manfred Krafft von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster befand sich, aufgehalten vom dichten Straßenverkehr, noch auf der Anreise. Kurzerhand zückte Hirsch sein Smartphone – „hier erleben Sie die Vorteile der Digitalisierung“ –  und bat den Professor um eine telefonische Lobrede vom Beifahrersitz seines Autos aus. Und so verkündete Professor Krafft den Gewinner des Marketing-Preises, das Münsteraner Unternehmen „Raumfabrik“, in der „wohl ungewöhnlichsten Laudatio, die ich je gehalten habe“.

Das Raumfabrik-Team befasst sich am Hauptsitz in Münster und an den Standorten in Düsseldorf und auf Norderney mit der ganzheitlichen Planung, Gestaltung und Umsetzung anspruchsvoller Neu- und Umbauprojekte für Privatkunden. In der Ausführung der Bauarbeiten kooperiert die Raumfabrik mit einem festen Stamm  bewährter Handwerksunternehmen und Lieferanten.

Krafft beschrieb den Preisträger, an diesem Abend vertreten durch Geschäftsführer Sven Schöpker und Marketing-Leiterin Kerstin Schöpker,  als ein Unternehmen mit hoher Vorbildfunktion.  „Durch die Vernetzung von  Architektur, Planung und Handwerk ist es der Raumfabrik erfolgreich gelungen, zielgruppengenau ein neues Premium-Produkt im Dienstleistungsbereich zu entwickeln und als eigenständige Marke zu etablieren“, würdigte Krafft die Leistung. In  beispielhafter Weise habe der Preisträger ein effizientes und für die Kunden attraktives wie auch effektives Dienstleistungsangebot geschaffen. Zudem konnte das Unternehmen mit einem umfassenden Kommunikationskonzept, insbesondere dem Einsatz sozialer Medien, seine Bekanntheit stark ausbauen.

„Im Handwerk läuft es bekannterweise derzeit sehr gut. Dennoch machen wir uns permanent Gedanken darüber, wie wir die Leistung für unsere Kunden weiter verbessern und die Attraktivität des Handwerks für junge Menschen erhöhen können. In Zeiten der Vollauslastung ist es nicht immer einfach, Zeit zu finden, um das Unternehmen in diesem Sinne weiter zu entwickeln. Daher sind wir besonders stolz darauf, den Marketing Preis in diesem Jahr erhalten zu haben“, freute sich Sven Schöpker über die Auszeichnung.

Ein exquisites Drei-Gänge-Menü, begleitet von bekannten Musical-Songs und angeregter Unterhaltung, setzte einen gelungenen Neujahrsempfang fort, der später in eine spritzige Party-Nacht mündete.

 

Titelbild v.l.: Thomas Hans/Präsident Marketing-Club, Gerburgis A. Niehaus, Geschäftsführerin/Marketing-Club, Sven Schöpker/Geschäftsführer Raumfabrik, Kerstin Schöpker/Leitung Marketing Raumfabrik, Albert Hirsch/Vize-Präsident Marketing-Club.

 

RAUMFABRIK

 


 

 

Der Film zum Neujahrsempfang 2018

Film: Münster4Life

 

 

Der Neujahrsempfang in Bildern:

Wir danken unseren Partnern für die Unterstützung:

spanking.photos