Der Neujahrsempfang 2016 – ein glanzvoller Abend mit Stil und Charme!

 

Ziegelei Hebrok Natrup-Hagen gewinnt 7. Marketingpreis Münster/Osnabrück  -  Ehrenmitgliedwürde für Professor Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert

400 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, beim Neujahrsempfang des Marketing-Clubs Münster/Osnabrück e.V. im GOP Varieté-Theater Münster einen unvergessbaren Abend zu erleben. Mit Spannung wurde die Verleihung des  7. Marketingpreises erwartet: Wer würde die begehrte Trophäe erhalten? Und noch eine weitere Auszeichnung sollte das Publikum erleben…

Charmant führte Moderatorin Eva Tanski durch die glanzvolle Gala. Das Publikum durfte auch in diesem Jahr wieder abwechselnd mit einem köstlichen Menü atemberaubende Artistik genießen: Monsieur Chapeau erklomm auf wackligen Rollen und Brettern unglaubliche Höhen, Semen Krachinov wirbelte mit rasanter Geschwindigkeit scheinbar schwerelos Bälle und Keulen durch die Luft und Chelsea Angell begeisterte mit anmutiger Hula-Hoop-Akrobatik.

Eine Übersicht über die vielfältigen Veranstaltungen zu relevanten Themen des Marketings und Vor-Ort-Einblicke in ausgesuchte Unternehmen der Region stellte Albert Hirsch mit dem Club-Programm 2016 vor. Das Jahr wird viele Highlights bereithalten, warf Hirsch einen Blick in die Zukunft. Allerdings müsse sich auch und besonders das Marketing Herausforderungen wie der  Digitalisierung, Urbanisierung und Mobilität, Industrie 4.0 und den sich ändernden Konsum- und Einkaufsgewohnheiten stellen. So seien die vier „I“ – Innovation, Individualisierung, Integration und Integrität – heute mehr gefragt denn je.

Was im Leben wirklich zählt, nannte Club-Präsident Thomas Hans: im Jahr 2016 sicherlich der Digital Shift, dann: Marke, Marke, Marke – man könne es gar nicht oft genug wiederholen – und das Wichtigste: das Echte und Wahre, die Beziehungen, Geschichten und Netzwerke. Dafür stehe auch der Marketing-Club Münster/Osnabrück e.V. mit seiner Vielzahl an Mitgliedern.

„Doch wir freuen uns, wenn es noch mehr Mitglieder werden. Wir arbeiten an der 400 – wer macht mit?“ rief Hans in das Publikum. Und schon ging der bereits traditionelle Wettkampf zwischen ihm und Albert Hirsch in die nächste Runde: Wer sammelt während des Abends die meisten neuen Mitgliedschaftsanträge? Auch vor Bestechungsversuchen streckten die zwei nicht zurück: „Nur heute werden wir Ihnen die Aufnahmegebühr erlassen.“ Am Ende des Abends ließ sich jedoch ein eindeutiger Sieger nicht ausmachen, so dass der Wettstreit sicherlich beim Neujahrsempfang 2017 eine Fortsetzung finden wird.

Seinen absoluten Höhepunkt erreichte der Abend mit der Verleihung des 7. Marketing-Preises Münster/Osnabrück. Unter großem Beifall des Publikums nahmen Jörn Hebrok und Manuela Maria Lagemann strahlend die begehrte Trophäe entgegen. „Eine kleine Ziegelei goes Fashion…“, beschrieb Thomas Hans die fast schon märchenhafte Geschichte, mit der die Ziegelei Hebrok Natrup-Hagen in nur kurzer Zeit mit einem selbstentwickelten Premium-Produkt die Welt der Baukunst eroberte.

 

Stehende Ovationen für einen besonderen Ehrengast

Während der Neujahrsgala wurde dem Münsteraner Professor Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert die Ehrenmitgliedswürde des Clubs verliehen. Meffert hatte sich als einer der ersten deutschen Wirtschaftswissenschaftler überhaupt mit dem Marketing befasst. Er gründete nach seiner Berufung an die Westfälische Wilhelm-Universität Münster im Jahr 1968 das erste deutsche Institut für Marketing, dem er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2002 als Leiter vorstand. „Ohne ihn hätte das Marketing in Deutschland und Europa nicht die große Bedeutung erlangt, die es heute hat,“ fassten Thomas Hans und Albert Hirsch Mefferts herausragende Verdienste zusammen, die das Publikum mit kräftigem und langanhaltendem Applaus honorierte.

 

Eine kleine Ziegelei goes Fashion…

Ein altes Produkt neu erfunden und mit dem „JH Original Wasserstrich Backstein Klinker“ eine eigene Premiummarke erfolgreich am Markt etabliert: Für diesen konsequenten und mutigen Schritt wurde die Ziegelei Hebrok Natrup-Hagen mit dem 7. Marketing-Preis Münster/Osnabrück ausgezeichnet.

Seine Leidenschaft für Perlmutteffekte darf Ziegler Jörn Hebrok nun ausleben. Die rund 35 Mitarbeiter starke Ziegelei, die er gemeinsam mit Ehefrau Maria in mittlerweile vierter Generation der Familie führt, hatte fast 80 Jahre lang Klinker produziert, zuletzt für eine Dachmarke mit Abnehmern im B2B-Bereich der Baubranche. Als im Zuge der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2009 der Absatzmarkt einzubrechen drohte, entschlossen sich der diplomierte Keramik- und Wirtschaftsingenieur und die Diplom-Betriebswirtin, zusätzlich die eigenständige Premiummarke »JH« zu entwickeln und im entsprechenden Preissegment anzubieten. Eine Idee, bis zu deren Verwirklichung einige Zeit verging  und den Hebroks so manche schlaflose Nachte bescherte. Jörn Hebrok zog sich in seine „Ziegel-Küche“ zurück und tüftelte an Rezepturen für neue Steine. Heraus kamen die „JH Original Wasserstrich Backstein Klinker“ in besonders hoher Qualität und mit der Möglichkeit der Individualisierung. Produziert werden sie im sogenannten Wasserstrichverfahren, das Jörn Hebrok damit wieder etablierte. Nun gab es ein Produkt - aber noch niemand kannte es.

Zudem  wartete schon eine weitere Herausforderung: Die Trennung von der Dachmarke und den Gesellschaftern. Die Ziegelei Hebrok Natrup-Hagen, die sich bis dato nur mit der Produktion befasst hatte, musste in Windeseile eine eigene Buchhaltung  aufbauen und Marketing und Vertrieb selbst organisieren.

Für die Konzeption des neuen Markenauftritts fanden Jörn und Maria Hebrok professionelle Unterstützung bei  Manuela Maria Lagemann, Geschäftsführerin der Osnabrücker Agentur sec. Gemeinsam erarbeiteten sie das Markenprofil und eine Strategie, die Steine am Markt einzuführen. „Die Marke ist der Ziegler, Jörn Hebrok. Er steht für die Ursprünglichkeit, Echtheit und Ehrlichkeit der Produkte“, führte Lagemann aus. „So ist auch das Marken-Logo einem Stempel ähnlich aufgebaut und verweist auf den Manufakturcharakter und die Historie der Ziegelei.“

Um Produkt und Marke bekannt zu machen, präsentierte Jörn Hebrok beides persönlich in verschiedenen Architekturbüros und  stellte erfreut großes Interesse fest. Schon nach kurzer Zeit folgten die ersten Aufträge. Die neuen Klinker sprachen sich in Architekten- und Bauherrenkreisen schnell herum. Informationen zu Unternehmen und Produkten sind im Internet leicht auffindbar dank eines durchdachten und suchmaschinenoptimierten Online-Auftritts im Responsive-Design. Ein als Online-Tool eingebauter Mischsortierer ermöglicht es den Interessenten zudem, die individuelle Mischung selbst zu konfigurieren.

„Es war ein Weg ins Ungewisse, aber wir haben den Schritt zur eigenen Marke nicht bereut.  Innerhalb von drei Jahren konnten wir unseren Umsatz verdoppeln“, resümierte Hebrok. Mittlerweile findet man europaweit zahlreiche Bauwerke, in denen „JH Original Wasserstrich Backstein Klinker“ verarbeitet wurden; renommierte Architekten wie David Chipperfield gehören zu den Auftraggebern des Unternehmens.

„Die Ziegelei Hebrok-Natrup-Hagen hat eine klare und differenzierende Markenstrategie konzipiert und erfolgreich umgesetzt“, urteilte die Jury bei der Auswahl des neuen Marketingpreisträgers. Zwar bedingt die höhere Produktqualität höhere Fixkosten in den Bereichen Forschung und Entwicklung wie auch Marketing und Vertrieb, führt aber zu einer wesentlich stärkeren Wettbewerbsfähigkeit, zu höheren Einstandspreisen und insgesamt einer größeren Wertschöpfung. Mit dieser Strategie ist es der Ziegelei als ursprünglich regionalem Anbieter gelungen, sich im Premium-Segment überregional und international mit den Architekten und Bauherren neue Zielgruppen zu erschließen. Beigetragen hat hierzu eine umfassende und wertbasierte Unternehmens- und Marketing-Kommunikation.

In seiner Laudatio hob Thorsten Hennig-Thurau, Professor für Marketing & Medien an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster hervor: „Die Erfolgsgeschichte des Preisträgers zeigt wunderbar, welche Kräfte richtig angewandtes Marketing entfachen kann!“

 

Ziegelei Hebrok Natrup-Hagen

 

 

Der Film zum Neujahrsempfang 2016

Film: Münster4Life

 

 

Fotos der Veranstaltung