Marketing-Club-Sommerfest: Ein Abend auf dem Erlebnishof Löbke

Einen entspannten und fröhlichen Abend verlebten rund 50 Mitglieder und Gäste des Marketing-Clubs Münster/Osnabrück beim Club-Sommerfest auf dem Ibbenbürener Obst- und Gemüsehof Löbke. Zwar vermochten auch die optimistischen Worte von Clubpräsident Thomas Hans in seiner Begrüßungsansprache, mit denen er das Donnergrollen eines anrückenden Gewitters in Magenknurren in Erwartung auf das Grillbuffet umdeutetet, den einen oder anderen Regentropfen nicht abhalten, aber den großzügig angelegten Hof konnten die Gäste noch trockenen Fußes besichtigen.

Seine Familie habe den Hof vor über 30 Jahren gepachtet, erzählte Gregor Löbke den Gästen. Nach und nach hätten sie Schweinemast und Ackerbau aufgegeben und den klassisch landwirtschaftlichen Betrieb in einen Erlebnishof mit Spielplatz, Hofladen, Kräutergarten und Gastronomie umgewandelt.

Und schon die erste Station, der Hof-Spielpark mit Riesentrampolin und sicherlich 12 Meter hoher Schaukel entlockte den Clubmitgliedern Begeisterungsrufe.

Nicht weniger Anklang fand der Hofladen mit der großen Auswahl an selbst erzeugten Lebensmitteln und Geschenkartikeln. Auf knapp 70 ha Fläche bauen Löbkes saisonal Spargel, Erdbeeren, Kartoffeln, Gurken und Kürbisse an und vermarkten diese selbst auf Wochenmärkten wie auch im hofeigenen Laden. Den liebevoll präsentierten Waren konnten viele Clubmitglieder nicht widerstehen und ließen die Ladenkasse kräftig klingeln.

Im Kräutergarten erklärte Marianne Löbke die Heilwirkung verschiedener Kräuter am „Kräutermenschen“, einem nach Wirkorten der Kräuter bepflanzten Beet in Menschenform: Rosmarin gegen kalte Füße und Frostbeulen, Lein für die Verdauung, Cranberries bei Blasenleiden, Thymian für die Bronchien, Salbei für den Hals... Im hinteren Bereich des Gartens überraschte sie die Clubmitglieder mit einer Vielfalt an Kräuterarten und –sorten aus aller Welt, animierte immer wieder, zu probieren, zu riechen und zu schmecken und rief mit den verschiedenen Aromen großes Erstaunen hervor.

Noch ein kurzer Abstecher in die Kürbisausstellung, deren Motto in diesem Jahr „Reise um die Welt“ lautet und in der bekannte Wahrzeichen wie der Eiffelturm, das Brandenburger Tor, die Freiheitsstatue und die Pyramiden, gebaut aus tausenden Kürbissen, zu bestaunen waren, dann wurde im Hof-Restaurant das Buffet mit Leckereien vom Grill, verschiedenen Salaten und einer Auswahl köstlicher Desserts eröffnet.

Nach dem Essen tat Bewegung gut – und so fand der im Hof aufgebaute Geschicklichkeitsparcours, den es mit einem Segway zu durchfahren galt, großen Anklang. Nicht alle erwiesen sich dabei allerdings gleichermaßen geschickt...

Erst am späten Abend verabschiedeten sich die Clubmitglieder nach unterhaltsamen und angeregten Gesprächen in geselliger Runde voneinander und waren sich einig, auch in diesem Jahr wieder ein gelungenes Sommerfest erlebt zu haben.

 

 

Fotos der Veranstaltung

Fotos: Oberheim